preloader

Die Reise Ihres Lebens – Antarktis – Auge in Auge mit den Kaiserpinguinen

cm-travels-antartica-wildlife-nature-white-desert-camp-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-jet-front-view
cm-travels-antartica-wildlife-nature-white-desert-camp-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-colony-father-leaving

Die Antarktis: Unendlich weisse Eisplatten, gigantische Eisberge, eiskalte Temperaturen und in der Sonne glitzernder Schnee. Der siebte Kontinent fasziniert durch seine Extreme und ist der Inbegriff von Unerreichbarkeit und Unberührtheit.

Dieses Abenteuer bringt Sie zunächst ins Herz des antarktischen Kontinents zum Beobachten von Kaiserpinguinen und anschliessend zum geographischen Südpol, dem südlichsten Punkt der Erde. Aus Kapstadt kommend, überfliegen Sie eine Vielzahl von Eisbergen und beobachten, wie sich die Nacht in den Tag verwandelt, während Sie sich 24-stündigem Sonnenschein nähern.

Sie erleben auf dem Flug zum Südpol die Weiten der Antarktis und geniessen die Stille am südlichsten Punkt der Erde.

Sie fliegen zu einer Kaiserpinguin-Kolonie und werden Zeuge eines einzigartigen Naturspektakels. Über 6.000 Kaiserpinguine mit ihren Jungen warten dort auf Sie. Diese sind nicht menschenscheu, sodass sie die Tierwelt hier hautnah erleben können.

Im Whichaway Camp herrscht eine lockere und freundliche Atmosphäre und die Verbundenheit mit der Natur wird durch strikte Umweltrichtlinien gewährleistet – so wird Energie durch Solarpaneele erzeugt, um den Einfluss des Menschen möglichst gering zu halten.

Das Camp bietet Besuchern 6 modern isolierte und beheizte Schlafräume aus extrem starken Glasfasern. Diese sorgen auch bei eisigen Temperaturen und peitschenden Winden für einen angenehmen und ruhigen Schlaf. Mit einem Durchmesser von 6 Metern bieten sie ausserdem genug Raum für ein Doppelbett, einen Schreibtisch, sowie ein geräumiges Badezimmer inklusive privatem WC. Die Schlafräume können zudem auch getrennt genutzt werden.
Drei Kuppelzelte bieten den Bewohnern ein Esszimmer, eine Küche, eine Bibliothek und einen Gemeinschaftsraum.

Tourdaten: 2019

18. – 23. November – Noch 10 Plätze frei

23. – 28. November – Noch 8 Plätze frei

Tourkosten: CHF 55 000 pro Person im Doppelzimmer

In dieser Reise enthalten:

Informationen und Empfang in Kapstadt
Flug in die Antarktis und zurück (inkl. 30 kg Gepäck)
Flug zur Kolonie und zurück ins Camp
Unterkunft, Mahlzeiten und Getränke (einschliesslich Alkohol) in der Antarktis

Von dieser Reise ausgeschlossen:

Versicherungsschutz
Zusätzliche Kosten in Kapstadt (auch aufgrund von Verzögerungen des Abflugs)
Zusätzliche Gepäckkosten
Kosten für die Nutzung eines Satellitentelefons in der Antarktis

cm-travels-antartica-wildlife-nature-white-desert-camp-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-landscapes-ice-waves cm-travels-antartica-wildlife-nature-white-desert-camp-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-landscapes-walking cm-travels-antartica-wildlife-nature-white-desert-camp-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-landscapes cm-travels-antartica-wildlife-nature-white-desert-camp-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-colony-portrait cm-travels-antartica-wildlife-nature-white-desert-camp-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-colony-proud-parents cm-travels-antartica-wildlife-nature-white-desert-camp-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-colony-close-up cm-travels-antartica-wildlife-nature-white-desert-camp-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-colony-father-leaving cm-travels-antartica-wildlife-nature-white-desert-camp-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-colony-aerial cm-travels-antartica-wildlife-nature-white-desert-camp-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-chick cm-travels-antartica-wildlife-nature-white-desert-camp-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-colony-huddle cm-travels-antartica-wildlife-nature-white-desert-camp-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-mother-father-chick cm-travels-antartica-wildlife-nature-white-desert-camp-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-colony cm-travels-antartica-wildlife-nature-white-desert-camp-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-photographing cm-travels-antartica-wildlife-nature-white-desert-camp-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-chin-strap cm-travels-antartica-wildlife-nature-white-desert-camp-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-family-group cm-travels-antartica-wildlife-nature-white-desert-camp-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-jet-front-view cm-travels-antartica-wildlife-nature-white-desert-camp-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-jet cm-travels-antartica-wildlife-nature-white-desert-camp-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-bedroom-dresser cm-travels-antartica-wildlife-nature-white-desert-camp-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-dining-experience-group-table cm-travels-antartica-wildlife-nature-white-desert-camp-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-dining-experience-fillet cm-travels-antartica-wildlife-nature-white-desert-camp-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-dining-experience cm-travels-antartica-wildlife-nature-white-desert-camp-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-bedroom-bathroom cm-travels-antartica-wildlife-nature-white-desert-camp-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-bedroom

Südlichster Punkt der Welt – Südpol – zusammen mit Kaiserpinguinen

cm-travels-antartica-wildlife-nature-white-desert-camp-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-jet
CM Travels: Antartica - Wildlife - White Desert Camp  - Emperor Penguin Colony - landscape -Flags

Dieses 9-tägige Abenteuer bringt Sie ins Herz des antarktischen Kontinents zur Beobachtung von Kaiserpinguinen und zum geographischen Südpol, dem südlichsten Punkt der Erde.

Aus Kapstadt kommend, überfliegen Sie eine Vielzahl von Eisbergen und beobachten, wie sich die Nacht in den Tag verwandelt, während Sie sich 24-stündigem Sonnenschein nähern.

Sie erleben auf dem Flug zum Südpol und bei der Zwischenlandung auf dem Polarplateau die Weiten der Antarktis und geniessen anschliessend die Stille am südlichsten Punkt der Erde. Auf der Amundsen-Scott-Forschungsstation erhalten Sie Einblick in die bahnbrechende Forschung und Wissenschaft und verbringen zudem eine Nacht am Südpol.

Sie fliegen zu einer Kaiserpinguin-Kolonie und werden Zeuge eines einzigartigen Naturspektakels. Über 6.000 Kaiserpinguine mit ihren Jungen warten dort auf Sie. Diese sind nicht menschenscheu, sodass Sie die Tierwelt hier hautnah erleben können.

Täglich werden Ihnen von den Guides im Camp einige Exkursionen und Aktivitäten zur Auswahl vorgestellt aus denen Sie wählen können. Diese reichen von leichten und entspannten Aktivitäten, wie Wandern und Picknicken mit Ausblick auf das Eismeer, bis hin zu adrenalinreichen Aktivitäten wie Kite-Skiing und Eisklettern – Sie haben die Wahl.

Im Whichaway Camp herrscht eine lockere und freundliche Atmosphäre und die Verbundenheit mit der Natur wird durch strikte Umweltrichtlinien gewährleistet – so wird Energie durch Solarpaneele erzeugt, um den Einfluss des Menschen möglichst gering zu halten.

Das Camp bietet Besuchern sechs modern isolierte und beheizte Schlafräume aus extrem starken Glasfasern, die auch bei eisigen Temperaturen und peitschenden Winden für einen angenehmen und ruhigen Schlaf sorgen. Mit einem Durchmesser von 6 Metern bieten sie ausserdem genug Raum für ein Doppelbett, einen Schreibtisch, sowie ein geräumiges Badezimmer inklusive privatem WC. Die Schlafräume können zudem auch getrennt genutzt werden.

Drei Kuppelzelte bieten den Bewohnern ein Esszimmer, eine Küche, eine Bibliothek und einen Gemeinschaftsraum.

Tourfakten:

Flug von Kapstadt zum Südpol in 5 Stunden.

Flug und Besuch einer Kaiserpinguin-Kolonie.

Wanderungen, Picknicks, Kite-Skiing und Eisklettern.

Besuch der Amundsen-Scott-Forschungsstation am Südpol.

Flug und Übernachtung im Zelt am südlichsten Punkt der Erde.

Übernachtung in isolierten und beheizten Glasfaserkuppeln.

Tourdaten 2019

18. – 23. November 2019 – Noch 10 Plätze frei

23. – 28. November 2019 – Noch 8 Plätze frei

28. – 6. Dezember 2019 – Noch 1 Platz frei

6. – 14. Dezember 2019 – Noch 9 Plätze frei

14. – 21. Dezember 2019 – Keine freien Plätze mehr

21. – 29. Dezember 2019 – Keine freien Plätze mehr

29. – 6. Januar 2020 – Keine freien Plätze mehr

6. – 14. Januar 2020 – Noch 8 Plätze frei

14. – 22 Januar 2020 – Noch 6 Plätze frei

Tourkosten: CHF 89 000 pro Person im Doppelzimmer

In dieser Reise enthalten:

Informationen und Empfang in Kapstadt
Flug in die Antarktis und zurück (inkl. 30 kg Gepäck)
Flug zur Kolonie und zurück ins Camp
Flug zum Südpol und zurück sowie eine Übernachtung im Zelt am südlichsten Punkt der Welt
Unterkunft, Mahlzeiten und Getränke (einschliesslich Alkohol) in der Antarktis

Von dieser Reise ausgeschlossen:

Versicherungsschutz
Zusätzliche Kosten in Kapstadt (auch aufgrund von Verzögerungen des Abflugs)
Zusätzliche Gepäckkosten
Kosten für die Nutzung eines Satellitentelefons in der Antarktis

cm-travels-antartica-wildlife-nature-white-desert-camp-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-landscapes-ice-waves cm-travels-antartica-wildlife-nature-white-desert-camp-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-landscapes-walking cm-travels-antartica-wildlife-nature-white-desert-camp-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-landscapes cm-travels-antartica-wildlife-nature-white-desert-camp-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-colony-portrait cm-travels-antartica-wildlife-nature-white-desert-camp-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-colony-proud-parents cm-travels-antartica-wildlife-nature-white-desert-camp-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-colony-close-up cm-travels-antartica-wildlife-nature-white-desert-camp-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-colony-father-leaving cm-travels-antartica-wildlife-nature-white-desert-camp-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-colony-aerial cm-travels-antartica-wildlife-nature-white-desert-camp-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-chick cm-travels-antartica-wildlife-nature-white-desert-camp-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-colony-huddle cm-travels-antartica-wildlife-nature-white-desert-camp-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-mother-father-chick cm-travels-antartica-wildlife-nature-white-desert-camp-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-colony cm-travels-antartica-wildlife-nature-white-desert-camp-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-photographing cm-travels-antartica-wildlife-nature-white-desert-camp-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-chin-strap cm-travels-antartica-wildlife-nature-white-desert-camp-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-family-group cm-travels-antartica-wildlife-nature-white-desert-camp-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-jet-front-view cm-travels-antartica-wildlife-nature-white-desert-camp-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-jet cm-travels-antartica-wildlife-nature-white-desert-camp-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-bedroom-dresser cm-travels-antartica-wildlife-nature-white-desert-camp-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-dining-experience-group-table cm-travels-antartica-wildlife-nature-white-desert-camp-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-dining-experience-fillet cm-travels-antartica-wildlife-nature-white-desert-camp-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-dining-experience cm-travels-antartica-wildlife-nature-white-desert-camp-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-bedroom-bathroom cm-travels-antartica-wildlife-nature-white-desert-camp-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-bedroom

Weddellmeer – Auf der Suche nach dem Kaiserpinguin

Weddellmeer – Auf der Suche nach dem Kaiserpinguin (inkl. Hubschrauber)
Daten: 14 – 24 November 2019
Dauer: 10 Nächte
Schiff: MS Ortelius
Einschiffung: Ushuaia
Ausschiffung: Ushuaia
Sprache: Englisch sprechende Reiseleitung

Unsere Weddell-Meer-Reise ist eine echte Expedition, mit dem Ziel die Kaiserpinguine in der Nähe von Snow-Hill-Island zu beobachten. Wir werden die Gegend mit dem Helikopter aufsuchen und auf diesem Weg auch eine Vielzahl anderer Vögel und weiterer Pinguinarten einschließlich Adélie- und Eselspinguine sehen.

Tag 1: Das Ende der Welt, der Beginn einer Reise
Ihre Reise beginnt dort, wo die Welt endet. In der südlichsten Stadt des Planeten – in Ushuaia (Argentinien). Sie befindet sich an der äußersten Südspitze Südamerikas. Am Nachmittag beginnen Sie Ihre Reise an diesem kleinen Ort auf Feuerland, das seinerseits als das „Ende der Welt“ bezeichnet wird. Den Rest des Abends segeln Sie durch den malerischen, von Bergen gesäumten Beagle-Kanal.

Tage 2 – 3: Der Weg der Polarforscher
Während der nächsten zwei Tage in der Drake Passage bekommen Sie einen Einblick in das Leben der Polarforscher, die diesen Regionen zuerst trotzten. Sie erleben kühle Salzbrisen, rauschende Meere und vielleicht sogar einen Finnwal, der zwischen den Wellen auftaucht.

Nachdem Sie die antarktische Konvergenz, die die natürliche Grenze der Antarktis darstellt, passiert haben, befinden Sie sich in der zirkum-antarktischen Auftriebszone. Diese entsteht, wenn nordwärts fließendes, kaltes Wasser mit wärmeren subantarktischen Wassermassen kollidiert.

Nicht nur das marine Leben, sondern auch die Vogelwelt verändern sich dadurch. Wanderalbatrosse, Graukopf Albatrosse, Schwarzbrauenalbatrosse, Rußalbatrosse, Kapsturmvögel, südliche Eissturmvögel, Buntfuß-Sturmschwalben, Blausturmvögel und Antarktissturmvögel sind nur einige der Vögel, die Sie sehen können.

Tag 4 – 7: Ankunft in der Antarktis
Über den Antarctic Sound können Sie in das Weddellmeer fahren. Hier kündigen riesige Tafeleisberge Ihre Ankunft an der Ostseite der antarktischen Halbinsel an. In diesem Gebiet sind die Kaiserpinguine zu Hause und diese wollen Sie finden. Die Suche erfolgt sowohl mit dem Schiff als auch mit den sich an Bord befindlichen Hubschraubern. Somit haben Sie gute Chancen diese Tiere auch tatsächlich zu erhaschen. Während der Helikopterflüge geniessen Sie die wunderschöne Landschaft aus einer anderen Perspektive. Wenn die Bedingungen es zulassen, können Helikopterlandungen auch an Orten erfolgen, die sonst zu dieser Jahreszeit unerreichbar sind.

Helikopterflüge bereichern die Reise extrem und können Sie zu folgenden Orten führen:

Die Westflanke des Antarctic Sound – Die westliche Seite dieses Gebietes ist nur selten aus der Luft zu sehen. Diese Landschaft ist einen Flug aber wirklich wert: Geschichtete Sandsteine, Lavaströme, Gletscher, Eisberge und Packeis erstrecken sich so weit das Auge reicht.

Auf den Eisschollen befinden sich oft einzelne Kaiser- und Adéliepinguine, Doninikanermöwen, Skuas und verschiedene Sturmvogelarten. Zerklüftete Berggipfel blicken durch den Schnee und riesige Eiswälle liegen an den Hängen darunter.

Duse-Bay – Ein Hubschrauber kann Sie auf einem felsigen Hügel in der Nähe einer alten Schutzhütte mit Blick auf die Bucht absetzen. Es gibt immer noch viel Schnee und Eis, aber ein Großteil des Weges führt über erodierten Fels, der mit Flechten in allen Formen und Farben bedeckt ist.

Seymour Island – Hier hat die schwedische Antarktisexpedition von 1901 – 1904 unter erschütternden Umständen überwintert. Sedimentgesteine, Fossilien und großartige Ausblicke charakterisieren diesen Ort.

Wenn die Bedingungen eine Einfahrt tiefer in das Weddell-Meer zulassen, können Zodiac-Ausflüge in folgende Gebiete durchgeführt werden:

Devil Island – Heimat einer großen Kolonie von Adeliepinguinen, außerdem können Wanderungen zum Gipfel dieser Insel durchgeführt werden, von wo aus man einen herrlichen Ausblick hat. Schmelzendes Eis bildet manchmal einen Wasserfall an den Klippen in der Nähe von Cape Well-met.

Brown Bluff – Vielleicht der landschaftlich schönste Ort an der gesamten Nordspitze des antarktischen Kontinents: gigantische Steinwände, Felsbrocken, wunderschöne Formationen vulkanischen Ursprungs, die mit Eis bedeckt sind. Hier ist eine große Adeliepinguin-Kolonie beheimatet, in der auch Eselspinguine und Schneesturmvögel zu finden sind.

Gourdin Island – Zügel-, Esels- und Adeliepinguine sind hier zu finden – eine weitere Möglichkeit für ein weiteres Abenteuer in der Antarktis.

Esperanza Base – Diese argentinische Forschungsstation, die das ganze Jahr über betrieben wird und eine von nur zwei zivilen Siedlungen in der Antarktis ist, könnte als alternative Landestelle dienen.

Tag 8: Drake Passage via Deception Island
Am Morgen fahren Sie nach Deception Island, wo Sie den letzten Landgang der Reise machen werden – Pendulum Cove oder Whalers Bay stehen zur Auswahl. Die Bedingungen in der Drake Passage bestimmen die genaue Abfahrtszeit.

Tage 9 – 10: Vertrautes Meer, vertraute Freunde
Ihre Rückreise ist alles andere als einsam. Während Sie die Drake Passage überqueren, werden Sie wieder von einer Vielzahl von Seevögeln begrüßt, die Sie an die Passage in Richtung Süden erinnern werden. Aber diesmal scheinen sie Ihnen etwas vertrauter zu sein.

Tag 11: Hin und wieder zurück
Jedes Abenteuer – egal wie groß – muss irgendwann zu Ende gehen. Jetzt ist es Zeit in Ushuaia von Bord zu gehen – aber mit Erinnerungen, die Sie überall dorthin begleiten werden, wo auch immer sich Ihr nächstes Abenteuer befindet.

Tage 5 – 6: Alternatives Programm, wenn die Route nach Snow-Hill-Island frei von Packeis ist – die Wahrscheinlichkeit dafür ist geringer als 50%.
Helikopter sind eine große Hilfe, um die Kaiserpinguinkolonie zu erreichen, aber alles hängt von den lokalen Bedingungen ab. Wenn die Umstände günstig sind, verbringen Sie die ersten beiden Tage bei der Pinguinkolonie.

Die Aktivitäten mit dem Helikopter dauern einen ganzen Tag, die Flugdauer beträgt ca. 15 Minuten. Jeder Helikopter bietet Platz für 4 – 6 Passagiere pro Flug. Der Landeplatz ist sorgfältig ausgewählt, sodass die Kaiserpinguine nicht gestört werden.

Nach der Landung werden wir einen ca. 45-minütigen Spaziergang zur Kolonie machen. Aber bitte bedenken Sie, dass sich diese in der abgelegensten Gegend der Welt befinden: Es gibt keine Garantien. Die äußeren Bedingungen können sich abrupt ändern, was sich erheblich auf den Hubschrauberbetrieb auswirken kann. Bitte haben sie dafür Verständnis. Die Sicherheit steht an erster Stelle, und es können diesbezüglich keine Kompromisse gemacht werden.

Daten 2019:

14 – 24 November

Daten 2020:

19 – 29 November

Vier-Personen mit Bullauge – 9 300 € pro Person (Aktuelles Sonderangebot – 7 900 €)

2 Bullaugen
2 obere / untere Liegeplätze
Private Dusche & Toilette
Tisch & Stuhl
Flachbild-TV
Telefon und WiFi (extra)
Haartrockner
Stauraum

Drei-Personen mit Bullauge – 9 950 € pro Person (Aktuelles Sonderangebot – 9 300 €)

2 Bullaugen
1 oberer / unterer Liegeplatz + 1 einzelner unterer Liegeplatz
Private Dusche & Toilette
Tisch & Stuhl
Flachbild-TV
Telefon und WiFi (extra)
Haartrockner
Reichlich Stauraum

Doppel mit Bullauge, Deck 4 – 10 650 € pro Person (Aktuelles Sonderangebot – 9 300 €)

2 Bullaugen
2 untere Liegeplätze
Private Dusche & Toilette
Tisch & Stuhl
Flachbild-TV
Telefon und WiFi (extra)
Haartrockner
Reichlich Stauraum

Doppel mit Fenster – 11 100 € pro Person

2 Fenster
2 Einzelbetten
Private Dusche & Toilette
Tisch & Stuhl
Kleines Sofa
Flachbild-TV
Telefon und WiFi (extra)
Haartrockner
Reichlich Stauraum

Doppel Deluxe – 11 550 € pro Person

3 Fenster
2 Einzelbetten
Private Dusche & Toilette
Tisch & Stuhl
Kleines Sofa
Flachbild-TV
Telefon und WiFi (extra)
Kühlschrank
Tee- und Kaffeemaschine
Haartrockner
Reichlich Stauraum

Superior – 20 740 € pro Person (Aktuelles Sonderangebot – 18 870 €)

2 Fenster (mindestens)
1 Doppelbett
1 Einzelbett (Sofa)
Private Dusche & Toilette
Tisch & Stuhl
Flachbild-TV
Telefon und WiFi (extra)
Kühlschrank
Tee- und Kaffeemaschine
Haartrockner
Reichlich Stauraum​

In dieser Reise enthalten:

Schiffsreise und Übernachtungen an Bord des gebuchten Schiffes gemäß der publizierten Reiseroute
Alle Mahlzeiten einschließlich Snacks, Kaffee und Tee während der gesamten Reise an Bord des Schiffes
Alle Landausflüge und Aktivitäten während der gesamten Reise inkl. Zodiac-Exkursionen
Fachkundige Vorträge und Führung eines internationalen Expeditionsteams an Bord und an Land
Kostenlose Nutzung von Gummistiefeln und Schneeschuhen
Helikoptertransfer vom Schiff zur Anlandung (bestimmte Zeiten nicht garantiert)
Gepäcktransfer zum Schiff am Tag der Abreise in Ushuaia
Sammeltransfer am Tag der Ausschiffung vom Hafen bis Flughafen Ushuaia (direkt nach der Ausschiffung)
Alle sonstigen Steuern und Hafengebühren rund um das Schiffsprogramm
Umfangreiche Reiseunterlagen (Boarding Pass, Reiseinformationen)

Von dieser Reise ausgeschlossen:

Flüge, egal ob Linien- oder Charterflüge
Landarrangements vor und nach der Schiffsreise (z.B. Hotelübernachtungen an Land)
Pass- und Visakosten
Ein- und Abreisesteuern
Mahlzeiten an Land
Reisegepäck, Annullierung und persönliche Versicherung (wird dringend empfohlen)
Übergepäckgebühren und alle Serviceleistungen an Bord wie Wäscherei, Bar, Getränkekosten und Telekommunikationskosten
Trinkgeld am Ende der Reisen für das Service-Personal an Bord (Richtlinien auf Anfrage)

Wichtige Anmerkungen:

BITTE BEACHTEN: Die hier beschriebenen Tagesprogramme dienen nur zu Ihrer Orientierung. Das Reiseprogramm kann durch den Einfluss lokaler Eis- und Wetterverhältnisse beträchtlich variieren. Zudem müssen wir uns stets auf aktuelle Gegebenheiten bezüglich der Tierbeobachtung anpassen und dementsprechend reagieren. Der Expeditionsleiter an Bord bestimmt die endgültige Reiseroute.

In Reiserouten können Orte genannt werden, für deren Landung eine Genehmigung erforderlich ist, die von den zuständigen nationalen Behörden erteilt werden muss. Eine solche Genehmigung ist vor der Veröffentlichung dieser Routen nicht gewährt. Flexibilität ist von größter Bedeutung auf unseren Schiffsreisen mit Expeditionscharakter.

Die Durchschnittsgeschwindigkeit der m/v Ortelius ist 10,5 Knoten. Wenn die Eisbedingungen günstig sind und die Route nach Snow Hill Island frei von mehrjährigem Packeis ist, haben Sie die Möglichkeit, mit einem Helikoptertransfer nach Snow Hill Island zu fliegen (ca. 45 Minuten zu Fuß von der Kaiserpinguinkolonie). Sollte diese Aktion erfolgreich sein, wird dies eine wirklich einmalige Erfahrung werden.

Aber denken Sie bitte daran, dass die Natur hier die finale Route vorgibt: Versuche, Snow Hill Island während der Reisen von 2012 bis 2017 zu erreichen, waren nicht immer erfolgreich. In den Jahren 2013 und November 2017 waren die Bedingungen günstig, um per Hubschrauber auf Snow Hill Island zu landen und die Kaiserpinguinkolonie zu besuchen.

cm-travels-antartica-wildlife-nature-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-south-pole-whale-breaching cm-travels-antartica-wildlife-nature-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-south-pole-killer-whale cm-travels-antartica-wildlife-nature-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-south-pole-chin-strap-penguin cm-travels-antartica-wildlife-nature-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-south-pole-emperor-colony cm-travels-antartica-wildlife-nature-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-south-pole-helicopter-flight-view-from-in-side cm-travels-antartica-wildlife-nature-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-south-pole-helicopter-flight-group cm-travels-antartica-wildlife-nature-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-south-pole-helicopter-flight-landing cm-travels-antartica-wildlife-nature-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-south-pole-map cm-travels-antartica-wildlife-nature-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-south-pole-leopard-seal cm-travels-antartica-wildlife-nature-emperor-penguins-ulitmate-luxury-private-south-pole-emperor-penguin-family

ZUR BEACHTUNG: Die hier beschriebenen Tagesprogramme dienen nur zu Ihrer Orientierung. Das Reiseprogramm kann durch den Einfluss lokaler Eis- und Wetterverhältnisse beträchtlich variieren, aber auch, um auf aktuelle Gegebenheiten bezüglich Tierbeobachtung reagieren zu können. Der Expeditionsleiter an Bord bestimmt die endgültige Reiseroute. In Reiserouten können Orte genannt werden, für deren Landung eine Genehmigung erforderlich ist, die von den zuständigen nationalen Behörden erteilt werden muss. Eine solche Genehmigung ist vor der Veröffentlichung dieser Routen nicht gewährt. Flexibilität ist von größter Bedeutung auf unseren Schiffsreisen mit Expeditionscharakter. Die Durchschnittsgeschwindigkeit der m/v Ortelius ist 10,5 Knoten. Wenn die Eisbedingungen günstig sind und die Route nach Snow Hill Island frei von mehrjährigem Packeis ist, haben Sie die Möglichkeit, mit einem Helikoptertransfer nach Snow Hill Island zu fliegen (ca. 45 Minuten zu Fuß von der Kaiserpinguinkolonie). Sollte diese Aktion erfolgreich sein, wird dies eine wirklich einmalige Erfahrung werden. Aber denken Sie bitte daran, dass die Natur hier die finale Route vorgibt: Versuche, Snow Hill Island während der Reisen von 2012 – 17 zu erreichen, waren nicht immer erfolgreich. In den Jahren 2013 und November 2017 waren die Bedingungen günstig, um per Hubschrauber auf Snow Hill Island zu landen und die Kaiserpinguinkolonie zu besuchen.

error: Content is protected !!
× Chat with us