preloader
Ruaha Nationalpark – Ikuka Camp

Der Ruaha Nationalpark in Tansania gilt als eine der Perlen Afrikas. Elefanten, Löwen, Büffel und andere Wildtiere können hier ungestört beobachtet werden. Reisen Sie mit uns in einen der grössten Nationalparks Ostafrikas und tauchen Sie in eine faszinierende Welt ein!

Erleben Sie eine einmalige Tierwelt

Der Ruaha Nationalpark ist für seine grosse Elefantenpopulation bekannt. Man schätzt, dass aktuell etwa 10.000 Tiere den Park durchstreifen. Zu Beginn der Regenzeit bilden sich Gruppen aus mehreren Elefantenfamilien, die sich während der Trockenzeit auflösen – dann ziehen die Tiere auf Futtersuche durch den gesamten Park. Ein einzigartiges Schauspiel!

Bis auf das Nashorn, das bereits seit den 1980er Jahren – vermutlich wegen Wilderei – nicht mehr im Park zu sehen ist, sind die „Big Five“ komplett im Ruaha vertreten. Das Verbreitungsgebiet der anmutigen Grant-Gazellen findet hier seinen südlichen Rand. Weitere Tiere, die Sie im Ruaha National Park beobachten können, sind:

  • Krokodile
  • Flusspferde
  • Hyänen
  • Büffel
  • Löwen
  • Geparden
  • Zebras
  • Giraffen

Darüber hinaus ist der Ruaha-Nationalpark ein Paradies für Vogelkundler. Der Park beherbergt geschätzte 475 Vogelarten. Erst 436 Arten wurden bisher identifiziert. Zu den Standvögeln, die man im Ruaha beobachten kann, zählen verschiedene Arten von Eisvögeln, Nektarvögeln und Nashornvögeln. Auch zahlreiche Wandervögel, z.B. der Weissstorch, überwintern im Ruaha Park.

Auge in Auge mit der Wildnis

Das Leben der Tiere, die im Ruaha Nationalpark heimisch sind, spielt sich überwiegend in der Nähe der Flüsse ab. Krokodile und Flusspferde tummeln sich gerne im kühlen Nass. Antilopen, Impalas und Wasserböcke riskieren regelmässig ihr Leben, um an einen Schluck Wasser zu kommen. Die Bedrohung lauert aber nicht nur in den Flüssen: Im dichten Buschwerk warten ausserdem Löwen, Wildhunde und Hyänen auf ihre Chance, Beute zu machen.

Ruaha Nationalpark – Leopard

Kaum ein anderer Nationalpark bietet seinen Besuchern so viel Gelegenheit, der Wildnis so nahe zu kommen. Unsere Reisen nach Tansania vereinen alles, was den wilden Zauber Afrikas ausmacht: Urwüchsige Landschaften, spektakuläre Pirschfahrten, freundliche Menschen und unvergessliche Sonnenuntergänge.

Einzigartige Vegetation – über 1.400 Pflanzenarten

Neben seiner Wildtierpopulation ist der Ruaha Nationalpark für seine einzigartige Vegetation berühmt. Insgesamt beherbergt der Park, der Teil eines ausgedehnten Ökosystems ist, über 1.400 Pflanzenarten. Damit übertrifft er sogar den Serengeti-Nationalpark, in dem ca. 600 Pflanzenarten heimisch sind.

Zu den Pflanzen, die im Ruaha Nationalpark gedeihen, zählen Arten aus den Gattungen Combretum, Commiphora und Brachystegia. Am Fluss Mzombe, der die nordwestliche Parkgrenze bildet, stehen teils grosse Anabäume, deren Samen von den hier lebenden Elefanten gefressen werden. Typisch für den Ruahapark ist das raue, halbtrockene Buschland.

Am östlichen Rand des Parks wird die Landschaft vom Great Ruaha River durchzogen. Je nach Jahreszeit präsentiert sich der Fluss in einem anderen Bild: Mal wasserreich und bis über die Ufer hinaus gefüllt, dann wieder schmal mit kurzen Wasserstreifen. An den Ufern des Great Ruaha Rivers konzentrieren sich die Wildtiere – erstklassige Fotomotive sind somit garantiert.

Jetzt Ihre Traumreise buchen!

Buchen Sie jetzt einen Aufenthalt im Ruaha Nationalpark! Wir stellen Ihre Reise ganz nach Ihren Wünschen zusammen. Walking Safaris sind ebenso möglich wie Fotokurse oder Besuche von Gemeinschaftsprojekten. Das komfortable Ikuka Camp liegt auf einem Steilhang und bietet eine unvergleichliche Aussicht auf Flora und Fauna. Geniessen Sie einen Urlaub, den Sie so schnell nicht vergessen werden!

error: Content is protected !!
× Chat with us